Das sagt das Wahlvolk:
 ... und keiner hört zu. Traurig sowas. Bessert Euch, alle beide!
video
Das waren meine wahren Empfindungen, die ich am ersten August erlitt. Mit meinem Mann, denn wir teilen Alles, gerade und auch Ämter aller Art, so Jobcenter, Sozialämter, Polizeien von Berlin bis Bremen. Denn: wir lassen uns nicht unterkriegen. Dann helfen einen auch die Medien (ausgayschprochen auch "Meetschen), gemeint aber Presse, Funk und Fernsehen. Zur Zeit höre ich grad meine unmittelbaren Nachbarn an, die mir den Film bestätigen, durch das, was die so reden.

Also, Angie, Erzengel G., werte Regierung, trotz Sommerlochs dürfen gerade Sie sich jetzt nicht drücken, sonst ... --- ... --- ...

Sie lasen soeben einen völlig gut gemeinten Rat an die Obersten. Selbiger wird kostenfrei erteilt. Beraterverträge mögen wir nicht, unsereins ist unbestechlich.

Keine Kommentare: